cleverer Genuss - schneller Versand!

Trias, AOC Beaumes de Venise, Rouge

€16,50
€22,00 / l
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit:  2-4 Werktage

 

Inhalt: 0,75 Liter

Herkunft: Rhonetal / Frankreich

Trauben: Grenache noir, Syrah, Mourvèdre

Geschmack: Trocken


Die "Parzellenauswahl" der Winzergenossenschaft Rhonéa hebt die besten Terroirs der Winzer hervor: alte Rebstöcke, geologische Besonderheiten, Exposition und Höhenlage. Für jede Appellation drückt sich der Savoir-faire durch eine sorgfältige Auswahl der Parzellen, eine rigorose Weinbereitung und Ausbaumethoden aus, um komplexe Weine zu erzeugen.

 

Rotweintraube

Grenache noir : 73%
Syrah : 23%
Mourvèdre : 4%

 

Auge

Rubinrot, leicht violett am Rand

 

Nase

würzige Brombeeren, Aromen von gebrannten Kirschen und diskreten Noten von Leder und Waldunterholz

 

Mund

frisch und reif, Nuancen von schwarzen Früchten, Likören und feinen Gewürzen, leicht holzige Basisnote, weiche Tannine

 

Ausbau

12 Monate in Eichenfässerng

 

 

Frankreich Provence

 

Dieser Wein besitzt ein dunkles Rubinrot, leicht violett am Rand, das den Eindruck von Reife vermittelt. In der Nase ist er von würzigen Brombeeren umhüllt. Er öffnet sich mit Aromen von gebrannten Kirschen und diskreten Noten von Leder und Waldunterholz. Mundfüllend, frisch und reif, Nuancen von schwarzen Früchten, Likören und feinen Gewürzen, die sich zu einer leicht holzigen Basisnote entwickeln. Der Abgang ist gut strukturiert, mit weichen Tanninen.

LAGEN
Durchschnittsalter der Rebstöcke : 40 Jahre
Höhenlage des Weinbergs : 300 Meter.


TERROIR
Der Boden besteht aus Gestein (Gips, Molybdän und Cargneules), das 230 Millionen Jahre alt ist und aus der Trias-Zeit stammt. Dieses Terroir ist leicht an seiner typischen ockerroten Farbe zu erkennen, hat eine gute Drainage und leidet nicht unter heißen Sommern.


IM WEINBERG
Dichte: 4000 bis 4500 Rebstöcke/ha
Ertrag: 35 hl/ha

Qualitätsstufe: 

Cru des Côte du Rhône Beaumes de Venise / AOC

Jahrgang:

2018

Ausbau:

Handlese bei optimaler Reife. Die Trauben werden entrappt, gequetscht, in Bottiche gefüllt und bei kontrollierter Temperatur vergoren. Abstich und Rücklauf sowie regelmäßige Belüftung des Mostes sorgen für weiche und seidige Tannine.
REIFUNG
12 Monate in Eichenfässern für 50% der Mischung.

Alkohol: 

15,5 Vol.%

Trinktemperatur:

16-18 °C

Weinberg

Dichte: 4000 bis 4500 Rebstöcke/ha
Ertrag: 35 hl/ha

Durchschnittsalter der Rebstöcke : 40 Jahre
Höhenlage des Weinbergs : 300 Meter.

Der Boden besteht aus Gestein (Gips, Molybdän und Cargneules), das 230 Millionen Jahre alt ist und aus der Trias-Zeit stammt. Dieses Terroir ist leicht an seiner typischen ockerroten Farbe zu erkennen, hat eine gute Drainage und leidet nicht unter heißen Sommern.

Empfehlung:

Dieser Wein passt hervorragend zu Rinderbraten, Gemüse, Aufläufen, Käse und Crêpes-Risotto.

Kann in der Flasche noch 3-5 Jahr reifen.

Allergene:

enthält Sulfite

 

 

Rhonea Weingut

Winzergenossenschaft Rhonéa

Die Vinzergenossenschaft Rhonéa ist noch eine sehr junge Genossenschaft, ein Zusammenschluss junger Winzer aus dem Rhônetal.
Hier entstehen sehr hochwertige und saubere Weine, die besonders nachhaltig angebaut werden.
Die Winzer haben sich zum Schutz unseres Planeten entschlossen, ihr Engagement hier zu vertiefen
indem sie sich dem Vignerons en Développement Durable (Winzerverein für nachhaltige Entwicklung) angeschlossen. Rhonéa ist voll verantwortlich für ihre Weine von der Rebe bis zum Glas und verpflichtet sich zu ethischen und gerechten Praktiken.

Eine gemeinsame Leidenschaft

Doux, Arcusi, Seignour, Vrastor, Mery, Vache, Milhaud, Souard, Blanchard, Haut, Clement, Mery et Blachon :
Dreizehn Gründer, dreizehn Namen, die wie die Apostel eines tausendjährigen Terroirs klingen, das heute mehr als 200 Mitarbeiter vereint, die mit der gleichen Handschrift arbeiten.
Diese Familien haben die Grundlagen der Genossenschaft für Vacqueyras und Beaumes de Venise 1950 gelegt. Es hat keiner gehant, dass einmal eine große Genossenschaft im Crus des Rhône-Tal daraus wird. Den Weinen werden hier die besten Voraussetzungen für die Hohe Qualität gegeben.
Die Weinberge sind alle seit generationen im Familienbesitz der einzelnen Winzerfamilien, die sich zur Rhonéa zusammengetan haben.

Ein Juwel komplexer Böden, das das natürliche, kulturelle und historische Erbe des Rhône-Tals respektiert

Die Weinberge wurzelt im Herzen des Rhônetals, in der fast filmreifen Kulisse des Massif des Dentelles de Montmirail. Das einzigartige Terroir verdankt seine Entstehung einer geologischen Originalität: einem kalten Vulkan.

Die Salze und der Gips in den Böden stammen aus mehreren Kilometern Tiefe. Die Dentellen, eine Kombination aus jurassischen und kreidezeitlichen Kalksteinen und Mergeln, Sand und Sandstein aus dem Tertiär, entstanden unter der tektonischen Einwirkung vor 60 Millionen Jahren, während die Dinosaurier noch die Erde besiedelten.

Mit Hilfe von Experten wie Georges Truc, einem renommierten Önogeologen und privilegierten Mitarbeiter der INAO für die Kartierung der Reben des Rhône-Tals, hat Rhonéa sein Terroir, seine Böden und den Ursprung seiner Qualität perfekt identifiziert. Die Kenntnis des Bodens und seiner geologischen Eigenschaften ist für die Winzer von Rhonéa von großer Bedeutung. Daronton ist ein Terroir von Pure Origin Crus, einem Land, das aufgrund seiner tausendjährigen Herkunft und seiner grundlegenden Eigenschaften weltweit einzigartig ist.

Die Cru Vacqueyras

Vacqueyras ist abgeleitet vom lateinischen Vallea Quadreria, das Tal der Steine. Das Mosaik vieler Parzellen, die auf der Hochebene von Garrigues, der Ponche und den Ausläufern der Dentelles installiert sind, wird durch Böden aus dem alten Quartär veranschaulicht, die aus Kieselsteinen, Kies, Safres, Sand und Lehm bestehen. Von Sonnenschein verwöhnt und allen Winden ausgesetzt, bieten die steinigen weißen Terrassen dem Weinstock einen reichen Boden, in dem er seine Einzigartigkeit entfalten kann: eine komplexe und harmonische Mineralität, unvergleichliche Weine.

Die Cru Gigondas

Gigondas liegt zwischen Carpentras, Orange und Vaison la Romaine am Fuße eines einzigartigen Massivs und zeichnet sich durch sein seltenes Terroir aus: eine komplexe Geologie, eine unglaubliche mineralische Vielfalt, eine ideale Nord-Nordwest-Lage, mit einen großen Höhenunterschied. Die alten Reben, die vom Mistral bewachsen werden, wurzeln auf felsigen Terrassen und bringen komplexe, kraftvolle und strukturierte Weine hervor.

Die Cru Beaumes von Vendedig rot & Muscat

Die Beaumes-de-Venise Cru entstand im Herzen des Massif des Dentelles auf einem multiplen Terroir, der Trias (rote Erde), dessen Ursprünge 200 bis 230 Millionen Jahre vor unserer Zeit liegen, auf dem Boden der Terres Blanches de Bel Air der Kreidezeit, deren Böden vor 100 bis 140 Millionen Jahren durch das grau-blaue Land der Farisianer abgelagert wurden. Alle Muscats von Rhônea sind aus 100% Muscat Petits Grains hergestellt und kennzeichnen das facettenreiche Terroir. Sie zeichnen ihren dichten, blumigen und zarten Charakter in diesem Boden aus kompaktem Sand, der sehr bröckelig und über 14 Millionen Jahre alt ist: Das Miozän Safre sagt Blonde Erde.

 Auszeichnungen Rhonea

Auszeichnung

90-91/100 - JAMESSUCKLING.com

"Sehr viel rotbeeriger Charakter. Vollmundig mit zerdrückten Beeren und einem Hauch von Himbeersauce.
James Suckling


 

noch keine Bewertungen